Mit dem Aral-Tankgutschein Freude schenken!

Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag, zu Ostern oder als kleine Aufmerksamkeit zwischendurch: Die Aral SuperCard ist ein jederzeit praktisch sinnvolles und Begeisterung auslösendes Geschenk für den Partner, die Mutter oder einen Freund. Darüber hinaus gilt der Gutschein als steuerfreier Sachbezug, was Unternehmen die Chance bietet, gleichzeitig die Mitarbeiter zu erfreuen und bares Geld zu sparen.

Die Funktionen der Aral SuperCard im Überblick

Der Besitzer einer Aral SuperCard genießt an jeder Aral-Tankstelle deutschlandweit den umfangreichen Service gemäß der jeweiligen Kartenvariante – und dies ganz bargeldlos. Es gibt drei verschiedene Aral SuperCards: ‚Tanken‘, ‚Einkaufen und Tanken‘ sowie ‚Waschen‘. Jede Karte erlaubt ein frei wählbares Guthaben bis maximal 200 Euro. Ab der Freischaltung ist der Gutschein 36 Monate gültig.

Bei der Aral SuperCard ‚Tanken‘ handelt es sich um einen reinen Tankgutschein, der sich für Aral-Kraftstoffe einlösen lässt. Eine Erweiterung stellt die Aral SuperCard ‚Einkaufen und Tanken‘ dar: Neben der Möglichkeit, den Wert für Aral-Kraft- und Schmierstoffe zu nutzen, stehen dem Inhaber auch Shopware, Autowäschen und Leckereien im PetitBistro zur Verfügung. Schließlich bietet Aral den Kunden noch die SuperCard ‚Waschen‘ an; mit dem Gutschein sind sämtliche Aral-Tankstellen, die eine Waschanlage beherbergen, nutzbar. Während die Aral SuperCards ‚Tanken‘ und ‚Einkaufen und Tanken‘ sowohl im Internet als auch direkt in den örtlichen Filialen erworben werden können, gibt es die SuperCard ‚Waschen‘ nur online zu bestellen.

Als steuerfreier Sachbezug ein Vorteil für Unternehmen

Die Aral SuperCard ist ein Geschenkgutschein und daher ein steuerfreier Sachbezug. Für Unternehmen ergibt sich daraus ein doppelter Vorteil: Zum einen freuen sich die Mitarbeiter der Firma über eine Lohnerhöhung in Form dieses sinnvollen Extras, zum anderen spart der Betrieb bares Geld. Wer in seinem Konzern beispielsweise 100 Mitarbeiter mit einem Bruttoeinkommen von 1700 Euro hält und eine Netto-Lohnerhöhung von 44 Euro plant, spart mit der Aral SuperCard als Sachbezug nicht zuletzt dank der Steuerfreiheit pro Jahr 35.400 Euro, was 40 Prozent entspricht.

Schritt für Schritt zur Aral SuperCard

Nach dem Klick auf „Bestellung“ im Auswahlmenü gelangt der Kunde direkt zum entsprechenden Fenster. Zunächst gilt es die gewünschte Kartenversion zu markieren, ehe diverse Verpackungsvarianten bezüglich des Typs und des Designs zur Wahl stehen. Anschließend erfolgt die Bestätigung des Warenkorbs und Eingabe der persönlichen Daten und Rechnungsadresse, wobei auch eine Registrierung angeboten wird. Die Zahlung ist nur per Kreditkarte möglich. Sobald die Aral SuperCard eintrifft, muss sie nur noch mit Hilfe des beigelegten Codes aktiviert werden – jetzt gilt der Gutschein an allen Aral-Tankstellen in Deutschland!

Weitere interessante Tipps rund um ihr Geld: